Aki /Curtis Burns

Troll Samurai/Schwere Waffen

Description:
Fluchend bückt sich Der 2,51 Grosse Troll durch die Tür die eigentlich nur für Norms Gedacht ist. Die Decke ist für ihn auch fast zu niedireg währe sie den noch vorhanden und nicht schon seit Jahren Eingestürzt. Er nimmt seinen Helm nach Hinten weg so das er über seine Leicht geschwungenen Hörner Gleitet und seine Kurz geschnittenen Roten Haaren erscheinen. Er Stellt sich gerade hin und wie er seinen Helm untern Arm Hällt würde es nicht verwundern würde er einfach Salutieren und sich bei seinem Vorgesetzten Melden. Er schaut sich kurz um , geht dan rüber zum Tisch wo er Helm, Ares Alpha und seine Enfield AS7 Ablegt. Seine Panzerjacke Schmeist er über ein Stuhl. Ohne die Jacke sieht man seinen Gut Trainierten Körper und bei genauerer betrachtung kann man noch vereinzelnt seine Narben sehen wo ihm die Knochen Verstärkt Wurden. Er Geht rüber zum Kühlschrank und holt sich erstmal eine 1 Lieter Dose Bier herraus die er auf ex Trinkt. Dank seiner cyberaugen stolpert er nicht ein einziges mal in dieser Dunklen Ruine als er rüber zum Bett geht wo Ein Verwundeter Freund Liegt. Er lässt aus seiner Rechten Hand seine Sporen Gleiten um die Verbände durchzuschneiden um sich die Wunden darunter zu begutachten. Kopfschüttelt meint er zu seinem kammeraden das seine medezinischen fähigkeiten zwar aussreichen um ihn vernünftig zu verbinden und dank des Medikit auch sehr gut gelingt, aber bei den verletzungen muss er ihn zu einem Arzt Bringen. Wohl oder übel muss er diese Nacht Also nochmal Raus. Nachdem er sich wieder gerüstet hatte und den Kühlschrank nochmal geöfnet hatte um ein Weiteres kühles bier zu trinken , explodiert Die Rückwand des Gebüdes und er Fliegt mit nach hinten zusammen mit dem kühlschrank. Blitzartig Greift er nach seiner Enfield und noch befor er aufkommt tätigt er den ersten Schuss in Richtung seiner Gegner mit verärgerten Gesicht was sonst Eher Freundlich wirkt (Wenn man sowas von nem Troll behaupten könnte)
Bio:

Als Sohn Eines Colonels der Ucas und einer Buchhalterin Hatte es Curtis nie Leicht gehabt im leben aber das hatte ihn meistens nie die Gutte Laune Verdorben. als Sein Vater dan im Kampf schwer verletzt wurde und mann feststellt das er keine Cyberwaere verträgt wurde er Ehrenhaft entlassen. Sein Vater kam damit nicht zurecht und fing an zu Trinken und sein leid darin zu ertänken. Das war alles noch zu ertragen bis zu meiner pupertät wo ich auf einmal Am morgen als Troll Erwacht war. Mein Vater gab meiner Mutter die schuld das ich zum Troll Wurde und er fing an sie zu schlagen und sie hat es hingenommen und sich nichts gewehrt. Ich versuchte es ihm recht zu machen das sich seine Laune Bessert und Ging zum Militär um in seine Fussstapfen zutreten. Am anfang hatte es Gut geklapt bis mir ein unfall passierte wo ich mir sämtliche Knochen Brach und ich die Daraufhin mit Alluminium Verstärt wurden und gleichzeitig meine Reflexe verbessert wurden. Von da an war mein Vater immer schlimmer da ´mein Körper das metall vertrug und wieder ohne probleme Laufen konnte und er nicht. Ich fing an zu trinken um den Streit mit ihm besser zu ertragen. Die Konzern Angestellte (Meine Mutter) hat das alles hingenommen und verhielt sich ruhieg und zurückhaltend und lies alles gefallen. Als ich dan eines tages auf Wache Betrunken eingeschlafen war und den Alarm nicht mitbekommen hatte wurde ich unehrenhaft entlassen . Das Brach meinen Vater endgültig das herz und Er Starb Kurz darauf an einem Herzinfakt.
Am Selben Tag bin ich von zuhause Abgehauen und entschied mich mir in den Schatten Einen Namen zu machen damit mein alter Herr im Himmel doch noch Stolz sein kann das ich es zu was geschaft habe.
Ich überredete meinen alten Freund Colonel Lynch aus dem Versorgungsdepot mir ein Paar Waffen und munition zu besorgen das ich mich in den Schatten wehren kann. zusätzlich lies ich mir von meinem Doc noch Sporen einarbeiten in meinem Arm so das ich nie unbewaffnet bin.
Ein paar kleine runs später hatte ich mich mit einem Decker angefreundet so das er mir eine Gefälschte SIN Angefertig hatte und ich somit einfacher untertauchen konnte.

Der vorteil ist wenn man nicht mehr beim Militär ist man hat mehr zeit für seine hobbys und so kam ich mal wieder zum Angeln aber noch viel wichtiger ist und wsa auch irre Spass Macht ist Football zu Spielen, wer weis vileicht werde ich ja mal von nem Talent scout gesehen und ich kann in die officielle Liga einsteigen so das ich damit mein lebensunterhalt verdienen kann.

Ich habe es wohl Schneller geschaft als erwartet bekannter zu werden, den gerade eben habe ich ein Anruf bekommen der mich aus Seatel nach New York schickt um dort In den Schatten kurzfristig zu arbeiten

Aki /Curtis Burns

Nights Fall Akiragnason